Definition laut VdAK-Rahmenvertrag
Definition laut VdAK-Rahmenvertrag
Definition laut VdAK-Rahmenvertrag
Definition laut VdAK-Rahmenvertrag
Definition laut VdAK-Rahmenvertrag
Definition laut VdAK-Rahmenvertrag
Infos zu Sonderleistungen der Praxis
Infos zu Sonderleistungen der Praxis
Infos zum McKenzie Institut
Info und Link zum Thema Kinesio
Link zur Hundephysiotherapie

Wärme-/Kältetherapie
Eine verordnungsfähige Leistung der Physiotherapie
Definitionen laut VdAK-Rahmenvertrag vom 18.05.1993

Wärmepackungen/Fango

“Behandlung einzelner oder mehrerer Körperteile mit erhitzten Paraffin-Peloid- Gemischen zur Applizierung intensiver Wärme mit der therapeutischen Zielsetzung starker Hyperämisierung, Stoffwechselsteigerung, Schmerzlinderung, Detonisierung hypertoner Muskulatur sowie reflektorischer Reaktionen auf tieferliegende Organe sowie Behandlung mit wasserhaltigen Peloiden, z. B. Moorpelose, Fango oder Schlick.


Eisanwendung

“Behandlung in Form von Eiskompressen (in Eiswasser getauchte bzw. mit Eiswürfeln gefüllte oder mit Salzwasser geformte Frotteetücher), tiefgekühlten Kälte-Gel- Beuteln, direkter Abreibung (Eismassage, Eiseinreibung), Kaltgas und Kaltluft mit entsprechenden Apparaturen sowie Eisteilbädern in Fuß- und Armbadewannen mit lokaler Applikation intensiver Kälte zur Entzündungshemmung, Herabsetzung der Schmerzempfindung und des Stoffwechsels sowie zur Detonisierung hypertoner und verspannter Muskulatur.”